h1

Es geht los… Tag 1, 2 und 3

Oktober 22, 2008

Sonntagmorgen, ich denk mir nix mehr außer, dass ich geh. Und da stehen sie in unserer Garage mitsamt einem kompletten Frühstück um mich nochmal zu verabschieden. (Die Betroffenen wissen von wem ich spreche) Danke euch, war ne tolle Überraschung.

Als wir dann in Frankfurt waren haben uns unsere lieben Verwandten noch köstlich versorgt und verköstigt, bis wir dann schlussendlich an den Flughafen gingen.

Mann, war ich aufgeregt. Und dann noch diese ewige Warterei vom Gepäck abgegeben bis zum Einsteigen. Der Abschied war dann zu viel für mich, habens kurz durchgezogen und bin dann einchecken gegangen, denn sonst wäre ich heute noch in Deutschland.

Naja, der Flug war dann ewig lang. Natürlich sind wir erst mal verspätet abgeflogen um dann von Frankfurt nach Singapur 11Std. zu fliegen. Dort gab es dann einige Zeit Aufenthalt (es is elend heiß dort, mind. 35°C und 80% Luftfeuchtigkeit, bin ich der festen Überzeugung! J )bis die letzten 7Std. bis nach Sydney angetreten wurden. Im Endeffekt war der eigentliche Flug dann also kürzer als ich immer sagte. Kurz vor der Landung wurde mir dann mulmig und das nicht nur ein bisschen. Das hält bis jetzt an, hoff das krieg ich noch weg.

Aber nichts desto trotz. Dort angekommen wurden wir von unserer Organisation abgeholt und dann in unser Hostel gebracht, in dem wir jetzt erst mal bis Mittwochmorgen untergebracht sind. Evtl. werde ich noch länger bleiben, weil ich noch nicht weiß, ob ich in der Zeit bis dahin ne geeignete Unterkunft finde.

Was gibt’s noch zu sagen. Das Wetter is im Moment wie daheim, der Jet-Lag hält sich noch in Maßen, bis ich dann mal geschlafen hab und die Leute die ich bisher kennengelernt habe sind eigentlich ganz nett. Mal sehen ob man noch länger Zeit miteinander verbringt, aber wahrscheinlich nicht, da sich die Interessen stark unterscheiden.

Ach ja, und ich will heim. Hoff dass sich das noch bessert, sonst weiß ich nicht wies weitergeht. Bin halt doch en Landkind, das bisher immer daheim gewohnt hat und sich hier net so richtig wohlfühlt. Im Moment stell ich mir auch noch ständig die Frage, ob ichs nicht hätte sein lassen sollen, die Zweifel sind nämlich stärker als die Freude. Bin jetzt einfach mal ehrlich, irgendwie würdet ihr es sowieso rausfinden.

Is vllt. alles der Stress, oder die Aufregung oder die Müdigkeit, aber is nunmal wahr. Mal schauen wies läuft.

Trauernde Grüße und ein paar Zweifel aus Australien,
eure Andrea

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: