h1

Mann das Wetter hier … – Tag 9, 10 und 11

Oktober 29, 2008
Diese Wale schwimmen an der Küste Sydneys entlang

Diese Wale schwimmen an der Küste Sydneys entlang

… macht doch echt was es will. Jetzt dachte ich schon, ich hätte endlich mal schönes Wetter hier, eigentlich perfekt zum Baden (auch wenn ich nichts davon hab, will mir bei 18°C ‚warmem‘ Wasser nicht den Tod holen, wenn ich eh schon erkältet bin) und dann herrschte gestern ne trübe Suppe und heut fings wieder an zu regnen. Und zwar den ganzen Tag. Naja, muss mich wohl dran gewöhnen, im Moment gibt’s eigentlich wettertechnisch noch nicht so die großen Unterschiede zu daheim.

Naja, nichts desto trotz haben wir uns gestern rausgewagt. Hat sich nämlich gelohnt… waren Wale schauen. Soooo, toll. Zuerst war da kein einziger und dann gleich Mama und Kind. Die haben wir ganz lange beobachtet und dann kamen nach und nach immer mehr, denen wir über den Weg ‚gelaufen‘ sind. Hab die besten Schnappschüsse mal reingestellt. Aber leider hab ich mal wieder den Knaller zum Schluss verpasst. Vor lauter Kälte sind einer der Mitreisenden und ich nach 4 Stunden in den Innenraum gesessen und ausgerechnet dann, schwimmen Delfine vorbei. Pech, warum immer ich?!

Abends war dann mal wieder weggehen angesagt, aber durch die Seeluft hat sich dies recht kurz gestaltet. Aber!!! Wir haben das beste Essen der vergangenen 10 Tage zu uns genommen. Wir waren in einer Sportbar und haben da Rumpsteak für umgerechnet 5 Euro gegessen. Das war so lecker. Ein richtiges Festtagsmahl für Backpacker.

Der Tag heute war zuerst ziemlich ereignislos. Das Wetter war schlecht, unsere Aktivitäten haben sich daher aufs Wesentliche beschränkt und die Stimmung war auch am Boden. Doch heute bekam ich die Nachricht, dass ich relativ sicher für ne Weile auf Tasmanien für den deutschen Aussiedler arbeiten kann (danke nochmal, fürs organisieren!! Ich denke die Richtigen fühlen sich angesprochen). Wenn jetzt alles klappt, wär ich erstens überglücklich und auch die nächste Zeit erst mal versorgt. Morgen erfahr ich mehr, sobald ich ihn mal erreicht habe und bis dahin verabschiede ich mich mal ins Bett.

Wünsch euch was,… mir wünsch ich ne gute Nacht.
See ya,
yours Andrea

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: