h1

Queensland hier bin ich – ich geh aber auch schon wieder!

Februar 25, 2009

Surfers ParadiseHallihallo aus Queensland (hehe, beim nächsten Bericht kann ich schreiben Hallihallo aus Neuseeland!)! Ich bin inzwischen über Byron Bay nach Surfers Paradise an der Gold Coast und nun nach Brisbane weitergezogen und endlich haben wir auch schönes Wetter! Yuhu!

In Byron selbst hab ich mich natürlich dann erst Mal im einzigen Backpacker am Strand eingeschrieben und somit das richtige Feeling gespürt *lach*. Ich wusste bereits zuvor, dass die zwei Mädels aus Coffs Harbour (Anni und Anna) im gleichen Hostel sein werden und dann haben wir uns natürlich gleich verabredet. Wir hatten drei ganz lässige und gemütliche Strand-, Shopping, Futter- und Partytage. Zusammen mit ihren Zimmerkollegen (ein Deutscher, ein Engländer und ein Schwede) haben wir dann immer wieder Spaß gehabt.

Aber neben dem ganzen Spaß haben wir auch was Plantechnisches entwickelt. Sprich ich hab jetzt meine ganze Reise bis Mitte April geplant und auch schon sämtliche Touren im Kopf… Mann is das teuer! Aber die Zeit wird knapp *auf die Uhr klopf*. Hab schon zu viel Zeit vertrödelt (und auch leider Geld *Loch im Geldbeutel such*).

Da ich von mehreren Backpackern den Tipp bekommen hab, in Byron doch auch noch in der Arts Factory, einem kleinem Camper-Dorf, mit normalen Mehrbettzimmern, Bungalows, Zeltplätzen und nem Tipi zu wohnen, hab ich das natürlich dann auch noch gemacht. Ich hatte das Tipi! Das war ein Spaß. Mir hats richtig gut gefallen und das Dorf selber, war prima. Es gab alles, von Fernsehraum, über Lounge und Kaffeebar bishin zu Volleyballfeld, Nachtbar und Kino. War zwei Nächte dort und habs einfach nur genossen. War ein wenig alternativer aber auch schön lässig und zum relaxen.

Von dort aus hab ich dann einen Tag lang eine Tour nach Nimbin unternommen, welche als die Hippie und Drogenstadt Australiens bekannt ist (meines Wissens nach die einzige Stadt OZs in welcher Drogen legal sind). Mir wurden noch nie so viele Joints und Cookies auf einmal angeboten, aber war recht interessant. Es gab noch ein gemeinsames BBQ und auch zuvor einen Markt und hinterher gings noch für die, die wollten, an einen Wasserfall, bei welchem man von den Klippen rein springen konnte. Ich nicht, da ich …. *Trommelwirbel*…. Mal wieder krank bin! Super. Hab gelernt, dass auch wenn es hier noch so heiß während dem Tag ist, abends am Strand ist es kalt! Shit.

Abends war dann noch Kino angesagt. Super eingerichtet! Nicht diese langweiligen und unbequemen Kinositze, ne. Sondern richtige Sofas… so toll zum rein kuscheln. Angeschaut hab ich mir ‚the curious case of Benjamin Button‘, welcher mit Brad Pitt und Cate Blanchet ist. War verspickt aber ok. Dann war aber meine Zeit in Byron schon wieder vorbei.

Nachdem unser Bus, auf dem Weg zu uns zu Schrott gegangen ist und somit nicht ankam. Musste ich erst mal drei Stunden warten, aber dann gings endlich weiter nach Surfers Paradise. Hier hab ich jetzt nur noch neun Stunden Zeitunterschied und bin ab sofort in Queensland. Und langsam erkennt man den Unterschied zu NSW. Palmen, Palmen, Palmen, Strand, Meer, Parties, Hochhäuser und Palmen. Toll.

Hab im Bus eine kennengelernt (mal wieder Deutsch, ich machs mir echt zu einfach) und hab sie gleich mitgenommen, da ich mich abends wieder mit den Mädels aus Byron getroffen hab. Gestern gings dann ins Städtle und an Strand und abends wieder lange weg natürlich. Heute bin ich nun in Brisbane angekommen und hier ist nun packen, planen, waschen und alles vorbereiten angesagt.

Denn morgen geht dann mein Flug nach Neuseeland! Von dort aus, werde ich mich höchstwahrscheinlich nicht wirklich melden, da mir gesagt wurde, ich hätte zum Beispiel kein Handynetz und meinen Laptop werde ich nicht mitnehmen, sprich müsste ich mich mit meinen ganzen Sachen an nen öffentlichen PC hinsetzten, Bilder verkleinern und etc, blablabla. Zu anstrengend! Ihr bekommt nen ausführlichen Bericht, wenn ich zurück bin.

Hoff ich fahr unseren Wicked nicht zu Schrott, bin immerhin schon seit vier Monaten nicht mehr gefahren, geschweige denn auf der falschen Seite der Straße und des Autos. Aber sind ja versichert *g*.

Ok, in dem Fall verabschied ich mich dieses Mal für rund zwei Wochen und hoff, die Daheimgebliebenen versinken nicht im Schnee. Ich entschuldige mich schon mal für alle Nichtgratulationen zum Geburtstag und hoffe ihr feiert schön ohne mich. 😦 Wenns was Neues gibt, freue ich mich natürlich über jede Menge Mails und Gästebucheinträge!

Drück euch und sende Partygrüße von den östlichsten Punkten OZs!

PS:
@Mädels: Bin, wie gebeten, für euch mal auf die Jagd gegangen! Die Seite, in der ich die heißen Surfer reinstellen soll, und euch ein Passwort geben soll,…. Das klappt nicht. Aber ich stell jetzt einfach so Bilder rein (die Auswahl ist noch etwas bedürftig, aber wird vielleicht noch)
@Rest: die heißen Surfer einfach ignorieren… denkt euch da sei ein Passwort, und ihr wüsstet das nicht 😉

See ya, Andrea

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: